google-site-verification=FErpe4VS8-YI0KC_VQlABNqfVWefdFwUE8VqzPzCdiM google-site-verification=FErpe4VS8-YI0KC_VQlABNqfVWefdFwUE8VqzPzCdiM
Ute Außenegg
NOSCE TE IPSUM!
Über Mich
Home
Werdegang
Ich   wurde   an   einem   Montag   ,   an   einem   5.   Juni   unter   einem   Fischemond geboren   und   zum   Zeitpunkt   meiner   Geburt   ging   am   östlichen   Horizont gerade das Sternzeichen Steinbock auf. Bereits   in   meiner   Kindheit   hatte   ich   ein   Interesse   an   Astrologie.   Irgendwie fand    ich    es    immer    spannend    zu    erfahren,    welches    Sternzeichen    meine Verwandten,      Schulkollegen,   Freunde   oder   Nachbarn      hatten.   Obwohl   ich damals    noch    gar    keine    Ahnung    von    Astrologie    hatte,    versuchte    ich Parallelen zwischen Menschen desselben Sternzeichens zu entdecken. Ich     besuchte     den     neusprachlichen     Zweig     des     Bundesgymnasiums Vöcklabruck   und   maturierte   u.a.   in   Biologie   und   Geschichte.   Besonders fasziniert     hatte     mich     damals     die     Genetik,     weshalb     ich     dann     auch Molekularbiologie und Genetik in Salzburg studierte. Die    nächsten    12    Jahre    waren    also    naturwissenschaftlich    geprägt.    Ich beschäftigte   mich   fortan   mit   Zellen,   Genen,   Labormethoden   und   Studien. Die     bevorstehende     Geburt     meines     ersten     Sohnes     ließ     mich     eine Studienpause einlegen und ich schloß mein Studium 2009 ab. Nach     der     Geburt     meines     zweiten     Sohnes     begann     ich     mit     meiner Astrologie-Ausbildung.   Drei   Jahre   Astrologie   und   ein   Jahr   psychologische Weiterbildung. Ich   fand      Zeitungshoroskope   immer   eigenartig   und   nicht   ernst   zu   nehmen, wollte   aber   wissen,   was   dran   ist,   an   dieser   Astrologie.   Die   Astrologie   ist eine   sehr   alte   Wissenschaft   und   hat   ihren   Ursprung   in   Babylonien   und Ägypten.    So    viel    wußte    ich.    Außerdem    wußte    ich,    daß    man    Astrologen gerne   in   einem   Atemzug   mit   Kartenlegern   und   Wahrsagern   nennt.   Wenn auch   die   Astrologie   weder   mit   dem   einen,   noch   mit   dem   anderen   zu   tun hat.   Die   einzige   Methode,   über   ein   Thema   Bescheid   zu   wissen,   ist,   sich damit   zu   beschäftigen,   sich   eingehend   damit   auseinanderzusetzen.   Um   ein Buch    gut    oder    schlecht    zu    finden,    muß    man    es    gelesen    haben.    Und genauso   sah   ich   es   mit   der   Astrologie.   Wenn   ich   wissen   möchte,   was   die Astrologie   ist,   muß   ich   mir   selbst   ein   Bild   davon   machen   und   sie   erlernen. Das   war   mein   Zugang.   Ich   ging   also   neutral   mit   einem   wissenschaftlichen und     stets     skeptischen     Blick     auf     die     Reise     durch     die     Welt     der Sternendeutung.    Und    war    alsbald    erstaunt,    über    die    Präzision    dieser Methode.   Ich   erkannte,   daß   die   Astrologie   eine   analoge   Bildersprache   ist   ganz   ohne   Geheimnis   und   Übersinnlichkeit.   Eine   Sprache,   die   man   einfach nur lesen können  muß, um sie verstehen zu können.
Preise
Horoskop
Kontakt
Astrologie
Spagyrik
Photos
Über mich
Über Mich
Werdegang
Ich   wurde   an   einem   Montag   ,   an   einem   5.   Juni unter     einem     Fischemond     geboren     und     zum Zeitpunkt     meiner     Geburt     ging     am     östlichen Horizont gerade das Sternzeichen Steinbock auf. Bereits   in   meiner   Kindheit   hatte   ich   ein   Interesse an     Astrologie.     Irgendwie     fand     ich     es     immer spannend      zu      erfahren,      welches      Sternzeichen meine   Verwandten,      Schulkollegen,   Freunde   oder Nachbarn        hatten.    Obwohl    ich    damals    noch    gar keine   Ahnung   von   Astrologie   hatte,   versuchte   ich Parallelen         zwischen         Menschen         desselben Sternzeichens zu entdecken. Ich     besuchte     den     neusprachlichen     Zweig     des Bundesgymnasiums    Vöcklabruck    und    maturierte u.a.      in      Biologie      und      Geschichte.      Besonders fasziniert   hatte   mich   damals   die   Genetik,   weshalb ich   dann   auch   Molekularbiologie   und   Genetik   in Salzburg studierte. Die         nächsten         12         Jahre         waren         also naturwissenschaftlich     geprägt.     Ich     beschäftigte mich    fortan    mit    Zellen,    Genen,    Labormethoden und    Studien.    Die    bevorstehende    Geburt    meines ersten      Sohnes      ließ      mich      eine      Studienpause einlegen und ich schloß mein Studium 2009 ab. Nach   der   Geburt   meines   zweiten   Sohnes   begann ich   mit   meiner   Astrologie-Ausbildung.   Drei   Jahre Astrologie        und        ein        Jahr        psychologische Weiterbildung. Ich   fand      Zeitungshoroskope   immer   eigenartig   und nicht    ernst    zu    nehmen,    wollte    aber    wissen,    was dran    ist,    an    dieser    Astrologie.    Die    Astrologie    ist eine     sehr     alte     Wissenschaft     und     hat     ihren Ursprung    in    Babylonien    und    Ägypten.    So    viel wußte     ich.     Außerdem     wußte     ich,     daß     man Astrologen       gerne       in       einem       Atemzug       mit Kartenlegern   und   Wahrsagern   nennt.   Wenn   auch die   Astrologie   weder   mit   dem   einen,   noch   mit   dem anderen   zu   tun   hat.   Die   einzige   Methode,   über   ein Thema    Bescheid    zu    wissen,    ist,    sich    damit    zu beschäftigen,            sich            eingehend            damit auseinanderzusetzen.     Um     ein     Buch     gut     oder schlecht    zu    finden,    muß    man    es    gelesen    haben. Und   genauso   sah   ich   es   mit   der   Astrologie.   Wenn ich   wissen   möchte,   was   die   Astrologie   ist,   muß   ich mir   selbst   ein   Bild   davon   machen   und   sie   erlernen. Das   war   mein   Zugang.   Ich   ging   also   neutral   mit einem    wissenschaftlichen    und    stets    skeptischen Blick      auf      die      Reise      durch      die      Welt      der Sternendeutung.   Und   war   alsbald   erstaunt,   über die   Präzision   dieser   Methode.   Ich   erkannte,   daß die    Astrologie    eine    analoge    Bildersprache    ist    ganz   ohne   Geheimnis   und   Übersinnlichkeit.   Eine Sprache,   die   man   einfach   nur   lesen   können      muß, um sie verstehen zu können.
NOSCE TE IPSUM!
Ute Außenegg
google-site-verification: google8e6616eef4222b5a.html